Segelflliegen


Die Ausbildung kann im Alter von 14 Jahren begonnen werden und teilt sich bei den Segelfliegern in 3 Abschnitte auf, wobei nach jedem Abschnitt eine kleine Prüfung erfolgt.

Im ersten Ausbildungsabschnitt werden die grundsätzlichen Techniken des Fliegens vermittelt (z.B. Kurvenflug) In dieser Phase werden unsere 2 doppelsitzigen Segelflugzeuge benutzt. Als Prüfung muss der Schüler dann seine ersten 3 Alleinflüge absolvieren.

Der 2. Abschnitt beinhaltet dann die ersten eigenen Thermikflüge, außerdem werden die Flugschüler auf Ausnahmesituationen vorbereitet. In dieser Zeit wird nun begonnen auf ein einsitziges Segelflugzeug umzuschulen. Schließlich muss der Schüler nun zum ersten Male 30 Minuten, alleine, in Nähe des Platzes fliegen.

Der letzte Ausbildungsabschnitt besteht praktisch aus der Vorbereitung auf Streckenflüge. Der letzte Ausbildungsabschnitt besteht praktisch aus der Vorbereitung auf Streckenflüge. Als letzter Test muss der Flugschüler nun schließlich alleine ein 50km Dreieck fliegen. Nach dem Bestehen seiner theoretischen Prüfung ist der Schüler nun endlich Segelflugzeugführer. Die praktische Ausbildung dauert bei jedem Schüler unterschiedlich lang, jedoch meistens ca. 2 Jahre.

Die theoretische Ausbildung umfasst 60 Theoriestunden und zwar die Fächer Luftrecht, Navigation, Meteorologie und Technik. Zum Schluss wird dann eine große praktische Prüfung bei der zuständigen Luftfahrtbehörde abgelegt

1_25 1_36 1_16

Unser SG 38 fliegt wie neu.
                   Vielen Dank an alle Beteiligten,
Helfer und Sponsoren unseres SG 38 Rekonstruktionsprojektes. Nach beinahe 4 Jahren Bauzeit und über 1700 Arbeitsstunden konnten wir am  01.Sept 2018 die ersten Erprobungsflüge realisieren. Unser Prüfer und die Piloten sind sehr zufrieden. Dieser Gleiter fliegt wunderbar und bietet, neben dem Erfolg ein historisches Fluggerät Baujahr 1954 erhalten zu haben, ein einmaliges Flugerlebnis. Danke, Danke, Danke, viel Spaß und immer eine sichere Landung.
Damit wir unser historisches Fluggerät auch bei ihnen präsentieren können steht als nächstes Projekt der Anhänger Bau für den SG bevor! Auch dabei würden wir uns über Unterstützungen freuen.


Foto: Marc Hupfeld

Spenden bitte mit dem Vermerk „SG“ auf das Konto 5321115 bei der VR-Bank Weimar BLZ 82064188 / IBAN DE73820641880005321115
Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.  Fragen gern telefonisch unter 0162/5642766.

Copyright (c) Fliegerclub Bad Berka-Weimar e.V. 2015. All rights reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung. Ok